Dr.-Ing Marcus Wenzel mit Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft ausgezeichnet

19.06.2020 -  

Dr.-Ing. Marcus Wenzel, Alumnus des Max-Planck-Instituts für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg, hat im Rahmen seiner Promotion ein neuartiges chemisches Verfahren entwickelt und optimiert, mit dem sich Synthesegas für die Herstellung von Methanol oder Kraftstoffen zukünftig effizient aus nicht-fossilen Ausgangsstoffen wie Kohlendioxid und Solarenergie gewinnen lässt. Jetzt wurde ihm im Rahmen der Jahresversammlung der Max-Planck-Gesellschaft die Otto-Hahn-Medaille verliehen.

Als Doktorand war Marcus Wenzel am Max-Planck-Institut für Dynamik komplexer technischer Systeme Magdeburg in der Abteilung Prozesstechnik tätig. Doktorvater der Promotion Wenzels zum Thema "Reverse Water-Gas Shift Chemical Looping for Syngas Production from CO2" ist CDS-Sprecher Prof. Dr.-Ing. Kai Sundmacher.

zur vollständigen Pressemeldung des Max-Planck-Instituts

Letzte Änderung: 19.06.2020 - Ansprechpartner: M. A. Susanne Hintsch